Erste Leuchte für staubexplosionsgefährdete Bereiche mit moderner, effizienter T5-Technologie

11.02.2011
Erste Leuchte für staubexplosionsgefährdete Bereiche mit moderner, effizienter T5-Technologie

Warum ist der Schutz vor Staubexplosionen so wichtig?

Staubexplosionen ereignen sich viel häufiger als man denkt. Fast alle festen Stoffe sind zur Staubbildung fähig. Staub verflüchtigt sich nicht wie Gas, sondern er schwebt in der Luft oder lagert sich ab. Staub ist überall, und viel mehr Stäube als man denkt sind brennbar und explosionsfähig. 80% aller in der Industrie vorkommenden Stäube gehören dazu.

Jetzt fehlt nur noch ein Funke und das Verhängnis nimmt seinen Lauf. Staubexplosionen können eine verheerende Wirkung haben und ganze Betriebsanlagen komplett zerstören. Denn das besonders Gefährliche an einer Staubexplosion ist die mögliche Kettenreaktion. Aufgewirbelter Staub entzündet sich und verpufft. Dadurch wird weiterer Staub aufgewirbelt, eine explosionsfähige Atmosphäre entsteht. Es kommt zur Explosion, wodurch weiterer Staub aufgewirbelt wird. Weitere Explosionen sind die Folge, die sich durch den gesamten Betrieb ziehen und diesen komplett zerstören können.

Besonders gefährdet sind Produktions-, Abfüll- und Verpackungsanlagen, Fördereinrichtungen und Lagerstätten in Mühlenbetrieben, in der Holz, Kunststoff und Metall verarbeitenden Industrie, der chemischen, pharmazeutischen, Farben- und Papier-Industrie sowie in der Abfallwirtschaft und in landwirtschaftlichen Betriebsstätten.

Die ATEX-Betreiberrichtlinie 1999/92 EG, durch die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in deutsches Recht umgesetzt, verpflichtet alle Betriebe Maßnahmen zum Explosionsschutz zu ergreifen. Danach dürfen in staubexplosionsgefährdeten Bereichen nur Leuchten mit entsprechender Zulassung (ATEX-Prüfbescheinigung) eingesetzt werden.

StaubexplosionsgefahrSicher, zuverlässig und effizient: Die neue Ex-Leuchte nD161/162... T5 von SCHUCH

Bei der Sicherheit gibt es keine Kompromisse. Deshalb sollte jeder betroffene Betrieb nur Leuchten von Herstellern mit umfassender Erfahrung im Bau von explosionsgeschützten Betriebsmitteln einsetzen.

SCHUCH hat auf diesem Spezialgebiet eine nahezu 100-jährige Erfahrung.

Um der Forderung nach sicherer und moderner, effizienter Beleuchtung auch in „Staub-Ex“-Bereichen gerecht zu werden, hat SCHUCH mit der Baureihe nD161/162... T5 die erste und bisher einzige Ex-Leuchte für Zone 2/22 auf den Markt gebracht, die die Vorteile der T5-Technologie nutzt.

Je nach Bedarf können entweder sparsame T5-Lampen mit hoher Lichtausbeute oder auch so genannte „Longlife“-Lampen mit einer Lebensdauer bis zu 60.000 Stunden eingesetzt werden, was zu wesentlich längeren Wechselintervallen führt.

Selbstverständlich besitzt die Leuchte eine offizielle ATEX-Zulassung durch eine akkreditierte Prüfstelle (EG-Baumusterprüfbescheinigung).

Alle SCHUCH-Leuchten der Baureihe 161/162... sind von höchster Qualität und für den rauen Industrieeinsatz bestens geeignet. Polyestergehäuse und PC-Wanne sind hoch schlagfest, die komfortable Scharnierung sowie die Klammern sind aus Edelstahl, und das spezielle EX-EVG verfügt über eine End-of-life-Abschaltung, die die Lampe am Lebensdauerende sicher abschaltet. Die Leuchte ist von VDE und TÜV auf Schock- und Stoßfestigkeit, sowie auf Erdbebensicherheit geprüft, und genügt so selbst höchsten Anforderungen. Sie ist in einem weiten Temperaturbereich von -20°C bis +40/50°C, und - mit einem zusätzlichen Klimastutzen - auch im Freien einsetzbar.

Damit hat der Kunde eine weitere interessante Auswahlmöglichkeit aus dem umfangreichen Sortiment an EX-Leuchten der Adolf SCHUCH GmbH in Worms.

 

Weitere Informationen: