LED-Notleuchte 161... TD - jetzt noch mehr Licht im Notbetrieb

13.01.2015
LED-Notleuchte 161... TD - jetzt noch mehr Licht im Notbetrieb

Mit den neuen LED-Feuchtraum-Notleuchten der Baureihe 161... TD ist es uns gelungen, den Leuchtenlichtstrom im Notbetrieb noch einmal entscheidend zu steigern. Nahezu 15% mehr Licht geben mehr Sicherheit im Notfall!

Die Leuchten arbeiten im Netzbetrieb in Dauerschaltung. Bei Netzausfall erfolgt die Umschaltung auf Batteriebetrieb. Dabei werden alle LED-Module mit reduziertem Lichtstrom betrieben. Es entstehen keine Dunkelzonen in der Leuchte, wie dies bei Leuchten der Fall ist, bei denen nur 1 LED-Modul im Notbetrieb betrieben wird.

Die satinierte Leuchtenwanne vermittelt eine angenehme Lichtwahrnehmung bei gleichzeitig homogener Ausleuchtung. Es sind keine einzelnen Lichtpunkte sichtbar.

Zur Gewährleistung des Berührungsschutzes sind die LED-Module mit einer klaren Halbschale aus Kunststoff abgedeckt.

Hocheffizient, mit Leuchtenlichtströmen im Netzbetrieb bis 6.190lm/W und Lichtausbeuten bis 114lm/W ersetzen die LED-Leuchten konventionelle Leuchtstofflampenausführungen von 1 x 36W bis 2 x 58W. Mit einem Farbwiedergabeindex von Ra > 80 sind sie nach der Arbeitsstättenrichtlinie nahezu überall einsetzbar.

Lieferbar sind Ausführungen mit 1 oder 3 Stunden Brenndauer, dimmbare Varianten mit DALI-Schnittstelle oder Varianten mit automatischer Überwachung, Ausführungen für die Lebensmittelindustrie gemäß „International Food Standard“ sowie Ausführungen für höhere Umgebungstemperaturen.

 

Weitere Informationen: