Die neue 46er - Form und Funktion in Perfektion

01.04.2010
Die neue 46er - Form und Funktion in Perfektion

Moderne Straßenleuchten müssen vielen Anforderungen gerecht werden. Qualität und ein gutes Design reichen da schon lange nicht mehr.

Langlebigkeit. Zuverlässigkeit, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit. Energieeffizienz, Bedienungskomfort, Umweltverträglichkeit und vorausschauende Normenkonformität sind zentrale Forderungen die eine Straßenleuchte heute erfüllen muss.

Mit der neuen 46er Baureihe von SCHUCH ist dies in hervorragender Weise gelungen.

Besonders hervorzuheben sind folgende Merkmale:

Das große, relativ flach gehaltene Abschlussglas deckt gleichzeitig Lampen-, Geräte- und Anschlussraum ab. Dadurch entsteht ein geschlossenes Dichtsystem, das dauerhaften IP-Schutz garantiert (one-room-sealing). Die UV-beständige, im Glas eingelegte Dichtung wird dabei vollständig vom Gehäuse überdeckt, ist so vor Witterungseinflüssen geschützt und dauerhaft dicht.

Ein zusätzlich integriertes Druckausgleichsystem sorgt für ein "definiertes Atmen" der Leuchte bei Temperaturschwankungen und verhindert zuverlässig Kondenswasserbildung im Innern der Leuchte.

Die ausschließliche Verwendung von glasfaserverstärktem Polyester auch für den kompakten Elektroblock bietet dem Betreiber einen weiteren Vorteil: Dauerhafte Schutzklasse II - Sicherheit ohne regelmäßige Sicherheitsüberprüfung der Schutzisolierung.

Das robuste Gehäuse aus glasfaserverstärktem Polyester ist zum Schutz vor Witterungseinflüssen mit einer hochwertigen Schutzlackierung versehen (long-time protection), die auf Wunsch auch in Sonderfarben (z.B. DB 703) lieferbar ist.

Besonders beeinruckend, und bares Geld wert, ist die werkzeuglose Montage und Wartung der neuen 46er (no-tool handling). Werkzeuglos lässt sich das stabile Mastbefestigungssystem aus Alu-Druckguß auf Ansatz- oder Aufsatzmontage umklappen, und ist universell einsetzbar bei Zopfmaßen von 42 mm, 60mm und 76mm.

Werkzeuglos kann das Leuchtenglas geöffnet, abgeklappt und ausgehängt werden. Dabei wird beim Öffnen der großen, stirnseitigen Verschlussklammer aus Edelstahl das Glas zunächst in leicht geöffneter Stellung von der Klammer gehalten, um ein ungesichertes Ausschwingen zu verhindern (Einhandbedienung mit Sicherheitsfunktion).

Die werkzeuglos herausnehmbare und wieder einsteckbare Multifunktionskabeleinführung ermöglicht die Vorkonfektionierung des elektrischen Anschlusses mit dem Anschlusskabel bequem zum Beispiel in der Werkstatt oder am Boden. Mit dem Trennstecker kann die elektrische Verbindung in der Leuchte dann ebenfalls werkzeuglos erfolgen.

Auch der kompakte Elektroblock mit allen elektrischen Komponenten lässt sich werkzeuglos öffnen, abklappen und herausnehmen. Dadurch ist im Bedarfsfall ein schnelles Umrüsten der Leuchte auf andere Lampenarten, Leistungen oder Ausführungen jederzeit problemlos mittels einfachem Austausch des Elektroblocks möglich.

Mit dem lichttechnisch optimierten Spiegelsystem mit computeroptimierter Facettenoptik lassen sich maximale Mastabstände nach DIN EN 13201 von über 40m realisieren. Die variabel verstellbare Reflektorposition ermöglicht dabei eine optimale Anpassung an die verwendete Lampenart und die gegebene Straßengeometrie. So wird ein hohes Beleuchtungsniveau bei gleichzeitig hervorragender Gleichmäßigkeit, sehr guter Blendungsbegrenzung und optimierter Fuß-Radwegbeleuchtung im rückwertigen Bereich erreicht.

Die neue 46er ist auch mit innovativer LED-Technik erhältlich.

Beim Einsatz von energiesparenden Leuchtmitteln und hocheffizienten elektronischen Vorschaltgeräten werden die Anforderungen der neuen "EuP" - Rahmenrichtlinie RL 2205/32/EG (EuP = energy using products) problemlos erfüllt.

 

Weitere Informationen: